DomainMarketingWorld

Werbung & Kommunikation - informieren, entscheiden und kaufen

Sand und Steine, weiter

Wie langsam und quälend verliefen ihnen die Stunden der Nacht. Die Schiffbrüchigen litten furchtbar, ohne sich selbst darüber besonders Rechenschaft […] Mehr lesen

Mehr lesen

Englischer Garten

Als ich aus meiner Stammtaberne mich gestern fortgemacht, hing in die spöttisch stille Gartennacht der Mond herab gleich einer leuchtenden […] Mehr lesen

Mehr lesen

Reise ins Erzgebirge

Unmittelbar an der Grenze zur Tschechischen Republik liegt das Erzgebirge. Zwischen Riesengebirge und Böhmerwald ist es ein vergleichsweise kleiner […] Mehr lesen

Mehr lesen
Panorama-104813 Panorama Server-Hosting Europa USA Asien Panorama Speicherplatz Cloud Hosting

Web Work Urlaub Sachsen ...

Fremdling

Geschlechtern vor Poseidons Zornesworten:
Wer nie auf ausgestreckten Klippen kniete,
Blieb Fremdling dem Geschick, an Drohungsorten
Nacht-3185
Der Salzgewaltsamen bei Amphitrite;
Bedenkt ums Riff der Toten ferne Pforten,
Den Nahruck von plutonischem Gebiete!

Quelle:
Theodor Däubler
Attische Sonette
Leipzig 1924­ - www.zeno.org - Contumax GmbH & Co. KG

weiterlesen =>­

 

Willkommen Fremdling, lieber Gast in der Pension tritt ein und verweile im Forsthaus 003

­ 

DomainMarketingWorld!

Referenzenliste von

Firmensprachkurse für Unternehmen, Institutionen und Behörden in allen Branchen und Bereichen der Wirtschaft, Technik, Bildung, Wissenschaft und Verwaltung: Lobbe Industrieservice GmbH mehr lesen >>>

Business English als

Geschäft English, Wirtschaftsenglisch bzw. Geschäftsenglisch und allgemeines Engl. für Beruf, Büro, BEwerbungsmappe und Geschäftsleben sowie berufsbezogenes Englisch für mehr lesen >>>

Effiziente Sprachkurse für

Sprachkurse im Einzeltraining, Gruppenunterricht, Grundkurse, Anfängerkurse, Aufbaukurse, Mittelstufenkurse, Sprachkurse für Fortgeschrittene, Firmenkurse mit mehr lesen >>>

Zielorientiertes

Firmeninterner Englisch-Einzelunterricht zur Vermittlung von Alltagssprache und / oder Begrifflichkeit, notfalls auch einzigartige Englischkurse mit mehr lesen >>>


Created by www.7sky.de.

Sand und Steine, weiter fand sich Nichts

Wie langsam und quälend verliefen ihnen die Stunden der Nacht. Die Schiffbrüchigen litten furchtbar, ohne sich selbst darüber besonders Rechenschaft zu geben. Sie dachten gar nicht daran, einen Augenblick der Ruhe zu suchen. Sich selbst um ihres Führers willen vergessend, hoffend und sich zur Hoffnung ermuthigend, liefen sie auf dem unfruchtbaren Eilande hin und her und kehrten immer wieder zu jener nach Norden auslaufenden Landspitze zurück, an der sie der Unglücksstelle am nächsten zu sein wähnten. Sie horchten gespannt, riefen so laut als möglich, und ihre Stimmen mußten weithin dringen, da in der Atmosphäre jetzt Ruhe herrschte und das Meer stiller zu werden und sich schon zu glätten begann. Denn der Wille gebietet, daß der Wille sei und kein anderer, sondern er selbst. Daher befiehlt er nicht ganz, deshalb ist auch das nicht, was er gebietet. Wäre der Wille ein ganzer, so würde er nicht befehlen zu sein, weil es schon wäre. Also ist es nicht Unnatur, teils zu wollen, teils nicht zu wollen, sondern eine Krankheit der Seele ist es, weil nicht der ganze Geist sich aufrichtet, von der Wahrheit emporgehoben, von der Gewohnheit aber niedergezogen. Es sind deshalb zwei Willen, weil der eine derselben nicht ein ganzer Wille ist und der eine nur hat, was dem andern fehlt. Ebenso arbeitet die Brandung des Meeres ununterbrochen an der Zerstörung der Küsten und an der Auffüllung des Meeresbodens durch die herabgeschlemmten Trümmer. Aber die Reaction des feurigflüssigen Erdkerns gegen die feste Rinde bedingt ununterbrochen, meistens sehr langsam und allmählich, wechselnde Hebungen und Senkungen an den verschiedensten Stellen der Erdoberfläche. Indem diese Hebungen und Senkungen der verschiedenen Erdtheile im Laufe von Jahrmillionen vielfach mit einander wechseln, kommt bald dieser, bald jener Theil der Erdoberfläche über und unter den Spiegel des Meeres, und es bilden sich durch anorganische und organische Ablagerungen verschieden dicke Gesteinsschichten von der verschiedenartigsten Zusammensetzung, mit Resten von pflanzlichen und thierischen Organismen. Auch Pflanzen und Thiere sind immerfort mit thätig, um den Meeresboden zu erhöhen; in den oberen Meereszonen sind es besonders die Nulliporen, Muscheln und Korallen, in der Abgrundzone die mikroskopisch kleinen Diatomaceen, Polythalamien und Zellenthierchen, welche zu Myriaden vorhanden sind und die Fällung der Kiesel- und Kalkerde vermitteln. […] Mehr lesen >>>


Englischer Garten

Als ich aus meiner Stammtaberne mich gestern fortgemacht, hing in die spöttisch stille Gartennacht der Mond herab gleich einer leuchtenden Papierlaterne. Mit einem Sichelschwert, krumm wie die Hülse der Luzerne, hat ungehört die Nacht unter dem Rasen einen Schnitt gemacht und läßt die Erde stürzen in die sammetschwarze Ferne; und singend hält sie in den weichen Händen dies Rund von wulstigen Schattenwänden, in dem ich wie von einer tönereichen Schale getragen viele tausend tausend Male an Leonor gedacht, in dieser braunen spöttisch stillen Gartennacht. Ein Bismarkhering hieß d`Russäuj, ein Kuß hingegen war ein Pussäuj. Nun, da wirst du denken, bei dir werde Karneval gefeiert, so viele Eßwaren werden dir in die Küche hageln. Miehmäuj, die Anrede für die Frau, p`trascht, war jemand, wenn er blau, ein Grescho (z) war ein Mann schon alt, in den Gefühlen schon ziemlich kalt. Ganz betäubt erwachte endlich Eugenia aus ihrer Zerstreuung; doch dauerte es Minuten, bis sie sich aus der wilden Umhalsung losmachen und aufrichten konnte. Sie betrat das Haus der Heidin und wurde in deren Gemach geführt und mit ihr allein gelassen. Lok`tsch`n war ein Schmiedshauer Essen- Schmizajresch teabar net v`rgess`n! D`linka Totsch, das war bekannt, in Schmiedshau als die linke Hand. Dann hüllte er sich in seinen Mantel und ging langsam hinweg, sich mehr als einmal nach dem glänzenden Bilde umschauend. Plötzlich ließ sich ein rascher Männertritt hören; Eugenia verbarg sich unwillkürlich im Schatten einer Säule und sah die hohe Gestalt des Aquilinus heranschreiten. Sie drück ihm 'nen Kuß auf, mit 'nem kleinen Zungenschlag, und nimm an. Und darum wird er sich nicht das geringste daraus machen, ob du ihn bestiehlst oder nicht. Ein paar Stunden später saß sie schon wieder strickend oder nähend in ihrem Lehnstuhl am Fenster. Ohne viel nach Form und Etikette zu fragen, nimm ihn als Bettgast für die Nacht an und schicke alle anderen mit guter Art fort. Allein zuletzt sahen sie sich genötigt, Eugenias Schlummer zu unterbrechen, da es für sie etwas Besonderes zu tun gab. […] Mehr lesen >>>


Reise ins Erzgebirge

Unmittelbar an der Grenze zur Tschechischen Republik liegt das Erzgebirge. Zwischen Riesengebirge und Böhmerwald ist es ein vergleichsweise kleiner Höhenzug, der von einer einst so stolzen und reichen Region erzählt, deren Geschichte ein trauriges Kapitel hinzugefügt wurde. Im Erzgebirge lebten über Jahrhunderte Tschechen und Deutsche friedlich zusammen, bis der Krieg die Völker entzweite und viele Sudetendeutsche ihre Heimat im Erzgebirge verlassen mussten. Auf Europas größtem Schmalspurbahnnetz durchfahren Dampf-und Schmalspurbahnen, Karren, Dampfloks und historischen Triebwagen den Harz. Die Gegend, die ihren Namen durch ihren Reichtum im Bergbau erlangte, wurde vor allem durch den Silberabbau berühmt. Noch heute zeugen viele Schächte und Besucherbergwerke von diesem Teil der Geschichte. Wer hier die Silberstraße entlangfährt, findet manches Zeugnis des Bergbaus. Fast 1000 Höhenmeter überwinden die Bahnen auf dem, in die Landschaft geworfenen Brocken in der deutschen aus der norddeutschen Tiefebene. Aber das Erzgebirge hat noch mehr zu bieten. Die herrlichen grünen Hänge und Täler sind eine Augenweide. Wer hier Urlaub macht, kann Kraft für Körper und Seele tanken. Auch die berühmte Sachsenmetropole Dresden liegt nicht weit entfernt, und ist als Ausflugsziel Pflicht. Bei höchstens 40 km pro Stunde mit offenen Fenstern oder auf den Plattformen der liebevoll restaurierten Waggons aus den 1920-Jahren / 1930- Jahren kann man sich den Wind um die Nase wehen lassen. Das Erzgebirge wird nicht umsonst das Weihnachtsland genannt. Hier begann vor hunderten Jahren unmittelbar nach dem Bergbau die Tradition der Spielwarenherstellung und Schnitzkunst zu wachsen. Auch wenn Billigprodukte aus Asien den Markt überschwemmt haben, so erkennt doch jeder Kenner ein echtes „Rachermannel“ und einen original Erzgebirgischen „Schwibb-bogen“. Wenn im Erzgebirge die Adventszeit beginnt, und in der Bergstadt Annaberg-Buchholz der Weihnachtsmarkt eröffnet wird, strömen Tausende zu den Ständen, die so verlockend nach Fest und Kindheit, nach Mandeln und Glühwein duften. Auch viele andere Weihnachtsmärkte gibt es – und alle sind liebevoll und wunderbar gestaltet. […] Mehr lesen >>>


Nutze die Zeit für denFirmenprovider - in Sachsen - Deutschland - Europa

English for your job Bewerbungstraining in englischer Sprache für überlegenere berufliche Möglichkeiten im In- und Ausland. Das Bewerbungstraining bei englischen Sprache […]
Sprachausbildung in Russischkurse, Polnischkurse und Tschechischkurse im effektiven Einzelunterricht mit freier Zeiteinteilung für den Lernenden und individueller […]
Deutschunterricht, Deutschunterricht und Deutsch - Grundkurse für Einsteiger ebenso wie Teilnehmer mit ausgesprochen spärlichen oder verschütteten Deutschkenntnissen […]
Business English for Unsre Englisch-Firmenschulungen sollen nicht allein anwendungsbereite Sprachkenntnisse in Wort und Schriftart vermitteln, stattdessen auch die […]
Effektive Inhaltliche Schwerpunkte, Aufbaukurse (B1 bis B2): Gebrauch der Zeitformen der Verben in der Gegenwart, Zukunft und Vergangenheit; regelmäßige und […]
Kurse und Einzeltraining an Beruflichen und privaten Weiterbildung für Heilpraktiker Schule, Fachausbildung und Studium wie auch fachbezogenen bzw. berufsspezifischen […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Horizont im Osten mit einer schwarzen Wolke

Horizont im Osten

Gedeon Spilett stand unbeweglich, mit gekreuzten Armen am Strande und betrachtete das Meer, dessen Horizont im Osten mit einer schwarzen Wolke zusammen floß, die rasch […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Herzens Grund

Herzens Grun

Und weil du meinem besseren Wesen mich entfremdet hast in jener schwülen Stunde, weil ich dich liebe, darum hass' ich dich, ja,hass' ich dich aus meines Herzens Grunde! […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Kampfeslust

Kampfeslust

Die Flammenaugen drohen und sprühen Kampfeslust; Der Anblick der Heroen durchschauert jede Brust. Die hohen Helden schwinden, es rollt ein Donnerton, Und eintritt […]