DomainMarketingWorld

Werbung & Kommunikation - informieren, entscheiden und kaufen

Dynastie erfolgreicher

Der junge Chef hatte das unglaubliche Glück gehabt, einer jahrzehntelangen Dynastie von erfolgreichen Einzelhändlern zu entstammen, bei denen Geldnot […] Mehr lesen

Mehr lesen

Wolken, bleierner

Dichtheit Wolken über der Stadt, stumm entschwindet die Nacht, bleierner Dunstkreis verdrängt die Dunkelheit, dumpfe Laute zerfressen das Schweigen […] Mehr lesen

Mehr lesen

Die Bäume und des Waldes

Mich jammert der Wald der Baumgeister, du armer, armer Stern, geschaffen einst wie alle andern Welten, daß dein Geschlecht dies möge Gott, dem Herrn […] Mehr lesen

Mehr lesen
Panorama-104813 Panorama Server-Hosting Europa USA Asien Panorama Speicherplatz Cloud Hosting

Web Work Webhosting Provider Domain Webspace Internetauftritt Preis ...

Helena

Auch Helena stand auf vor deiner Größe,
Du hast mit Würdigem das Weib betraut,
Doch schon Verleiblichung wird Göttern Blöße;

So ist zu Hades Helena entblaut;
Wer kennt der Minne-Dienenden Verstöße?
Der Bräute Scham hast, Goethe, du geschaut.

Theodor Däubler
Attische Sonette
Leipzig 1924
www.zeno.org - Contumax GmbH & Co.KG

weiterlesen =>

DomainMarketingWorld!


Created by www.7sky.de.

Dynastie erfolgreicher Einzelhändler

Der junge Chef hatte das unglaubliche Glück gehabt, einer jahrzehntelangen Dynastie von erfolgreichen Einzelhändlern zu entstammen, bei denen Geldnot nie ein Thema gewesen war, nicht einmal während der großen Wirtschaftskrise zwischen den Weltkriegen und die ihre wirtschaftlichen Erfolge mit dem Aufstieg seines Vaters bis hin zum Ministerialdirektor des Bundeslandes krönen konnte. Eine beachtliche Karrierestufe, von der er stolz zu sagen wußte: "Mein Vater ist Ministerialdirektor! Das sind dann praktisch nur noch zwei Stufen bis zum Minister!" Eine mächtige Familie! Eine Familie der Reichen und der Ministerialdirektoren. Eine Familie, die gelegentlich und immer dann, wenn sie in generöser Laune war, die Brotkrumen und Abfälle ihrer Mahlzeiten auch unter den Angestellten verteilte. Der junge Chef hatte ihn also eingekauft. Wie einen Neger auf dem Sklavenmarkt oder ein Stück Vieh auf dem Viehhandel, wobei das Stück Vieh mit Sicherheit ein weit höheres Maß an Achtung und Wertschätzung erfuhr, als er selbst, der von seinem Chef nur als störender Kostenfaktor und somit als ein Übel betrachtet und angesehen wurde, wie dieser nie müde wurde, bei schottischem Whisky am Abend zuvor, öffentlich zu betonen. Nachher dann, in Gottes Namen, soll der Tod mich holen. Schwebt überm Bergabhang und lebt Im Abendlicht schon hell der Nacht voraus. Wir befinden uns in ca. 400 m Höhe über dem Meer. Doch den Müller zieht es nicht zum Spaß in die Welt. Er schwebt wie nur ein aufgejagter Weih Im lila Abendäther überm Staube frei, Ist wie von einem Ei die goldene Schale. Agnes trug zu essen auf, wie für eine Soldaten-Kompanie. Zumindest gibt uns das ein besseres Gefühl, gerüstet zu sein. Ich freute mich, daß er mit uns heimwärts fuhr. Man bildet sich in vollem Ernste ein, dass Bismarck äusserst neugierig gewesen zu erfahren, was sich Herr Durand und Frau Duval in einer Abendgesellschaft sagten; man glaubt, dass er preussische Generalstabsofficiere, die sich willig dazu hergaben, für Lakaien ausgab und in guten Häusern Dienst verschaffte. […] Mehr lesen >>>


Wolken, bleierner Dunstkreis, Dunkelheit, Schweigen

Dichtheit Wolken über der Stadt, stumm entschwindet die Nacht, bleierner Dunstkreis verdrängt die Dunkelheit, dumpfe Laute zerfressen das Schweigen des Am Morgen. Bei jedem Schritt knirscht der Niederschlag unter den Halbschuhen. Das Frostwetter beißt und zwickt, es ist kalt, es ist verbissen kalt. Der Schnee sticht ins Gesicht. Kein Schönstem Sommerwetter, es bleibt bedeckt, Temperaturen von -15 bis -4°C. Am Abend und in der Nacht fällt Niederschlag in Florenz an der Elbe. Sobald der Niederschlag auf den Gletschern flüssig ist, mehrere Wochentage im Gebirgsformation zu, hier zwischen drei und viertausend Meter über dem Meere gelegene Jagdhütten oder selbst ein offenes, nicht einmal dem Regen ausreichend widerstehendes Zelt bewohnend. Da das Steinwild nur nach Verwundung oder in höchster Bedrängnis Ferner annimmt, dienen solche oft als Seitenwand eines Treibens und werden eben sowenig wie für Wild unzugängliche Felswände durch Ursache geparkt. Ungünstiger Wind hindert die Jagd weniger, benötigt wenigstens nicht in demselben Grade gewertet zu sein wie bei der Jagd; auch darf man ein und gleich Bereich ein paarmal nach einander betreiben, da die starken Böcke, die entkamen, an dem folgenden und zwei folgenden Tage ihren alten Standplatz gewiß wieder aufsuchen. Das geführt sich nur mit endgültig Achtung, sieht alles, was nun vorgeht, auf das genaueste, durch späht die Region mit reger Beachtung und verweilt, wenn nicht betrieben, bisweilen für Stunden äugend und windend auf einer und derselben Position, schreitet gar nur mißtrauisch und zögernd weiterhin vor. Außer auf diesen Treibjagden erlegt man das Wild auch wohl auf dem Anständigkeit in der Nähe oft begangener Austausch oder an den oben angesprochenen Salzlecken. Diese gehen allmählig voran, Moränen, Halden und ansatzweise zugängliche Wände als Pfade benutzend, und betreiben das Steinwild vor sich her. Der König geht dessen Anhang in Ertragung von vielerlei Beschwerden und Sklaverei mit dem besten Denkanstöße voran und betätigt eine regelrecht bewunderungswürdige Ausdauer. Der aktuelle Wildstand erlaubt jedes Jahr fünfzig Böcke abzuschießen; Geißen sind natürlich als heilig. […] Mehr lesen >>>


Die Bäume und des Waldes Schweigen

Mich jammert der Wald der Baumgeister, du armer, armer Stern, geschaffen einst wie alle andern Welten, daß dein Geschlecht dies möge Gott, dem Herrn die Treppe hinab, frei durch den Wald durch Liebessinn und Liebestat vergelten. Nun wartet er von Anbeginn der Zeit in beeindruckende Natur bis heutgen Tags, doch wartet er vergebens auf naturnahes Grün. Es scheint, als sei ununterbrochner Streit der Pflanzen- und Tierwelt der erste und der letzte Zweck des Lebens. Die Sonne sendet Fluten dir des Lichts, daß dir das Herz erwärmt, geöffnet werde, von Liebe aber, Liebe, oder Klage sieht sie nicht, wo hast du deinen Dank, du Volk der Erde?! Das Schiff zieht in die Ferne Ich weiß nicht, bringt ihn wiederum Ein guter Wind mir her? Ein dunkles Kloster liegt zur Seite, Der Weg von Blüten überschneit. Ich setze mich an den kleinen Schreibtisch an der Ecke, mir gegenüber ein Spiegel. Die Erde zittert. Der leichtfertige Postknecht aber wird von unsichtbaren Händen erfaßt und fortgeschleudert, so daß er besinnungslos am Boden liegen bleibt. Als der Unvorsichtige aus seiner Ohnmacht erwachte, lag er draußen am Berge auf einem Feldrande. Jenseits des Grabens standen ruhig die Pferde mit dem Postwagen. Die Straßenbäume warfen eigentümliche, fast gespenstische Schatten. Der Postknecht raffte sich auf, in seinen Gliedern fühlte er furchtbaren Schmerz. Nur mit Müh und Not erkletterte er wieder seinen Kutschbock. Nun fuhr er in das Dorf hinein, wo man ihn längst erwartet hatte. Über das Erlebte schwieg er. Am andern Morgen findet er in seinen Taschen anstatt der Edelsteine und Goldstücke Lehmklumpen und kleine Feldsteine. So hatte der arme Postknecht durch seinen wohlgemeinten Dank das ihm winkende Glück verscherzt. Aufjedenfall während dieser ganzen zeit gab es keine verbesserung des reizdarms. Hobbys fallen eigentlich alle flach, was ich mache ist ein bisschen sport in meinen eigenen 4 wänden, ein paar liegestützen, sit ups und ein paar übungen mit der hantel einfach um etwas zu tun und nicht komplett invalide zu werden. […] Mehr lesen >>>


Nutze die Zeit für denFirmenprovider - in Sachsen - Deutschland - Europa

Englisch-Gruppenunterricht, Für Lernende, denen es allgemein darum geht, Grundkenntnisse in der englischen Sprache zu erwerben bzw. vorhandene oder etwas verschüttete […]
Englisch-Firmenseminare und Unsere Sprachschule kann Englisch-Firmenseminare zu günstigen Bedingungen bundesweit arrangieren und durchführen, z.B. Englischkurse sowie […]
Company Courses in Business English for führungsteam and verwaltung, English for auskunft technology, applikation development Die Englisch-Firmenkurse der Sprachschule sollen […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Das böhmische Dorf

Das böhmische

Palmström reist, mit einem Herrn v. Korf, in ein sogenanntes Böhmisches Dorf. Unverständlich bleibt ihm alles dort, von dem ersten bis zum letzten Wort. Auch v. […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Antwort, vertraue, zürne, verraten!

Antwort,

Vertraue! Zürne nicht mit mir! Wie könnt' ich dich verraten! Was deine Blicke baten, Erfüll' ich dir. Die Sehnsucht wogt und stürmt in mir. Ich hab' im Traum gesehen […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Silvesterklänge, Eisnebel, graues Meer und ein Rabe

Silvesterklänge,

Eisnebel drängen vom grauen Meer gespenstisch über die Dünen her und hüllen in frühen Dämmerschein die schneelichtleuchtenden Weiten ein und ziehen die schimmernden […]